Zu beachten - ReVisionSys

Deutsch-Englisch
Direkt zum Seiteninhalt

Zu beachten

ReVisionSys > Sicherheit
Zu beachten:

Die zu haltende Last muss auf das magnetische Haltesystem abgestimmt sein. Magneten haben Zug und Scherkräfte. Je nach vom Magnethaltesystem aufzunehmende Last kann die notwendige Stärke der Magneten und die Anzahl der Haltepunkte variieren.
Beim Einsatz der Absturzsicherungen ist die Anzahl der Absturzsicherungen pro zu haltendem Element entsprechend der Last ausreichend zu wählen.

Das ReVisionSys Haltesystem nimmt keine zusätzlichen Lasten auf. Hängeschränke o.a. müssen von einer Unterkonstruktion gehalten werden. Diese kann auch nachträglich montiert oder geändert werden.

Magnete haben Magnetfelder. Die Magnetfeldstärke nimmt mit Vergrößerung des Abstandes zum Magneten stark ab. Die Magnetfeldstärke wird in mT gemessen. Die auf den Vorseiten dargestellten Tabelle zeigen Beispiele für unsere gemessenen Magnetfeldstärken mit Abstand zur Verblendplatte mit dem verwendeten Magneten und der Verblendung.
Der von der International Commission on Nonionizing Radiation Protection empfohlene Grenzwert für die allgemeine Bevölkerung ist bei einer homogenen Exposition des ganzen Körpers 40 mT. Die von Neodym Magneten erzeugten Magnetfelder sind nur sehr lokal und liegen schon nach wenigen Zentimetern Abstand weit unterhalb des empfohlenen Grenzwertes. Gemäß der Norm EN 45502-2 [1] müssen Herzschrittmacher und ICDs bis zu einem statischen Magnetfeld von 1 mT ungestört funktionieren.

Bei unseren Magneten zu beachten:
Wir verwenden in der Regel Magnete mit starker Haftkraft.
Gehen Sie mit den Magneten vorsichtig um und bewahren Sie die Magnete an einem sicheren Ort auf.
Magnete dürfen nur für den von uns beschriebenen Zweck verwendet werden.
Magnete dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Magnete dürfen nicht verschluckt werden. Sollte dies doch geschehen suchen sie bitte schnellstmöglich einen Arzt auf.
Beim Umgang mit diesen Magneten besteht Unfallgefahr.

Während dem Umgang mit den Magneten darf sich nur autorisiertes Fachpersonal im Arbeitsbereich befinden. Das Fachpersonal muss auf die Gefahren im Umgang mit Magneten unterwiesen sein.
Achten Sie darauf, dass sich keine losen magnethaftende Gegenstände im Magnetbereich befinden. Sie können sich z.B. Quetschungen zuziehen, wenn sie zwischen Magneten oder Magneten und magnethaftende Teile geraten.
Gegenstände wie Nägel können durch die Luft fliegen und zu Verletzungen führen.
Je nach Magnetstärke kann sich das Lösen des Magneten schwierig gestalten.
Magnetisch empfindliche Geräte können im Magnetfeld Schaden nehmen.
Personen mit magnetisch empfindlichen Geräten wie Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Hörhilfen oder sonstigen magnethaftenden oder Magnetfeldempfindlichen Implantaten dürfen sich nicht im Bereich der Magnete aufhalten. Die Geräte können in Ihrer Funktion gestört werden. Ist dies geschehen, konsultieren Sie umgehend einen Arzt und unterrichten diesen.

Beachten Sie unsere Sicherheitshinweise und unsere Datenblätter.
Jedliche Haftung und Gewährleistung auf Grund von unsachgemäßem Gebrauch oder Handhabung wird ausgeschlossen.

Werden die Neodym Magnete beim Gebrauch oder der Montage beschädigt sind Reklamationen, Mängelrügen oder Umtausch aus Garantie oder Gewährleistung ausgeschlossen. Werden Beschichtungen beschädigt ist der Koresionsschutz nicht mehr gegeben.
Neodym Magnete sind sehr spröde. Durch herunterfallen, zusammenprallen, zu hoher Temeratur, bearbeiten oder sonstiger unsachgemäßer Handhabung können sie leicht beschädigt werden, brechen splittern, und es kannzu Schäden an der Beschichtung bekommen.

ReVisionSys Mgnetisch mechanisches Haltesystem darf nur im Europäischm Raum vertrieben weden. Der Einsatz in Übersee plinie



Gerne beraten wir Sie zum Einsatz des Haltesystems und unterstützen Sie bei der Planung und Montage.




Zurück zum Seiteninhalt